Fallsupervision

„Wichtig ist, nicht mit dem Fragen aufzuhören.“

Albert Einstein

Was ist Fallsupervision?

Die Fallsupervision beschäftigt sich mit  Fragen / Anliegen zu ihrer konkreten Arbeitsbeziehung mit Klienten/Patienten/Kunden. 

Die Supervision von Fallgeschichten dient der Reflexion Ihrer täglichen Arbeit. Im geschützten Rahmen wird Ihr Anliegen reflektiert und neue Handlungs- und Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. 

Fallsupervision kann sowohl im Team-, im Gruppen- als auch im Einzelsetting durchgeführt werden.

Mit welchen
Themen beschäftigt sich Fallsupervision?

Fallsupervision verschafft Ihnen Entlastung, unterstützt Ihre Effizienz, macht Sachverhalte klarer, unterstützt Handlungskompetenzen und steht für Zufriedenheit und Erfolg am Arbeitsplatz. 

  • „Meine Arbeitsabläufe sind umständlich und nicht effizient genug.“
  • „Vorhandene Organisationsstrukturen/ Vorgaben hindern mich, effektiv und zielgerichtet zu arbeiten.“
  • „Mir fehlen Ansätze oder Methoden, um zielgerichtet arbeiten zu können.“
  • „Ich benötige neue Impulse, um gut weiterarbeiten zu können.“
  • „Unsere Arbeitsabläufe sind umständlich und nicht effizient genug.“
  • „Vorhandene Organisationsstrukturen hindern mich, effektiv und zielgerichtet zu arbeiten.“
  • „Ich fühle mich überfordert.“
  • „Ich fühle mich nicht mehr kompetent genug.“
  • „Ich habe Angst zu versagen.“
  • „Ich habe Angst, Fehler zu machen.“
  • „Mir fehlen Strategien, mich abzugrenzen.“